Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Ausgezeichnet familienfreundlich

Landeshauptmann Markus Wallner gratulierte Verwaltungsleiter Winfried Grath

Vertreter der ausgezeichnet familienfreundlichen Betriebe

LH Wallner prämierte in Dornbirn familienfreundliche Betriebe

Landeshauptmann: "Von Verbesserungen bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf profitieren Beschäftigte und Unternehmen gleichermaßen" – 103 Betriebe zertifiziert

 

Dornbirn (VLK) – Im Messequartier hat Landeshauptmann Markus Wallner am Freitagvormittag (2. Februar) über 100 familienfreundliche Vorarlberger Betriebe prämiert. Die Zertifikate sind in fünf Kategorien verliehen worden, nämlich an Klein-, Mittel- und an Großbetriebe sowie an Unternehmen aus dem Non-Profit- und dem öffentlich-rechtlichen Bereich. Zusammen beschäftigen sie in etwa 21.000 Mitarbeitende. "Von Verbesserungen bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf profitieren Beschäftigte und Unternehmen gleichermaßen", stellte Wallner klar.

 

Heuer sind Vorarlbergs "Ausgezeichnete familienfreundliche Betriebe" bereits zum elften Mal seit 1998 prämiert worden. Das begehrte Gütesiegel ging an insgesamt 103 Vorarlberger Unternehmen. In 67 Fällen handelte es sich um Re-Zertifizierungen. Es sei sehr erfreulich, dass familienfreundlichen Maßnahmen im Betrieb der gebührende Stellenwert zuerkannt werde, strich der Landeshauptmann in seinen Ausführungen hervor. Mit der Auszeichnung werde darauf abgezielt, vorbildliches Handeln in Sachen Kinder- und Familienfreundlichkeit öffentlichkeitswirksam vorzustellen, so Wallner. Das Gütesiegel wird für eine Dauer von zwei Jahren verliehen.

 

Seine Wertschätzung drückte er allen gewürdigten Betrieben für deren Einsatz und das freiwillige Engagement in diesem gesellschaftlich so bedeutenden Bereich aus: "Es verlangt viel Eigeninitiative und vor allem höchste Bereitschaft, mit personalpolitischen Maßnahmen auf die Vielzahl unterschiedlicher familiärer Herausforderungen und Bedürfnisse zu reagieren".

 

Flexible Arbeitszeitmodelle, Maßnahmen rund um die Karenz und den Wiedereinstieg, besondere Väterförderung, familienfördernde Serviceleistungen und der sprachliche Umgang mit dem Thema – hinter den Zertifikaten stehen eine Fülle vorbildlicher Aktivitäten. "Auf allen Gebieten glänzen die zertifizierten Unternehmen durch sehr innovative Lösungen ", würdigte der Landeshauptmann die Prämierten. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sei in der modernen Arbeitswelt ein wichtiger Faktor, denn wenn Job und Familienleben in Einklang sind, zahle sich das für alle Seiten aus. Es sei ein starkes Signal, dass sich immer weitere Vorarlberger Betriebe mit konkreten Taten und Leistungen zu einer familienfreundlichen Unternehmenskultur bekennen, so Wallner abschließend.

 

(Wolfgang Hollenstein, Landespressestelle)